Das Jahresende…

…rast mit Riesenschritten auf uns zu. Zeit zum Innehalten. Luftholen. Den Weihnachtsstress links liegen lassen.

Dezember Eindrücke 1 2014

Ich muss mich für eine irrsinnig lange Blogpause entschuldigen. Unser Leben hat eine Weile lang verrückt gespielt. Es spielt eigentlich immer noch verrückt, doch wir haben uns vorgenommen, das ab jetzt einfach zu ignorieren, soweit wir können. Nein zu sagen. Das ist für mich natürlich einfacher gesagt, als für andere, da ich ja beruflich nicht aktiv bin. Doch auch ich habe mein Studium, helfe hier und da aus, meine Chöre, meinen Musikunterricht und meine Ernährung.

Aber man muss ja nicht überall dabei sein. Nicht jede Weihnachtsfeier muss mit genommen werden, nicht auf jedem Weihnachtsmarkt muss man dabei sein…

Dezember Eindrücke 2014

Stattdessen draußen im welken Garten ein Winterfeuerchen anzünden, reflektieren  und bewusst werden, an welchem Standpunkt im Leben man sich jetzt befindet, ob man dorthin will, wie es weitergehen soll. Die Zeit des großen „Pläne machens“ ist angebrochen. Will ich so weitermachen, wie bisher oder habe ich etwas anderes vor. Wie gehe ich das alles am Besten an.

Ich persönlich habe viele Pläne. Mir kribbelts in den Fingern, ich will nur noch Dinge erledigen. Aber leider, muss ich fast alles ohne Kinder erledigen, und da ich fast nie ohne Kinder bin, bekomme ich meine persönliche Aufgabenliste kaum erledigt. Vielleicht wirds bald besser. Oder ich stehe früher auf. Nachts sozusagen…

Dezember Eindrücke 2 2014

Ich werde das Thema noch einige Male anfassen. Aus anderen Blickwinkeln. Man darf gespannt bleiben…

0 Kommentare zu “Das Jahresende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: