Lauch-Pesto (Ohne Öl)

WP_20160202_13_08_22_Pro

Achtung: Dieses Pesto ist zwar sowohl Öl- als auch Palmölfrei, es ist jedoch nicht lowfat! Nein, absolut nicht! Es kommen Haselnüsse und eine Avocado hinein. Ist aber sehr lecker und zerowaste 😉 !

Zutaten:

  • Pasta nach Wahl
  • 1/2 Stange Lauch
  • eine geringe Menge Öl zum Andünsten
  • 1 Handvoll Haselnüsse
  • optional: wer noch Brotreste hat, so ca. eine Handvoll, kann diese hierin auch wundervoll verarbeiten
  • 1 Avocado
  • 1 Handvoll Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:
Die Pasta wie gewohnt kochen.
WP_20160202_11_16_08_Pro
Die Lauchstange putzen und grob klein hacken. In einer geringen Menge Öl andünsten. (Geht auch völlig ohne Öl.)
WP_20160202_11_16_21_Pro
Die Haselnüsse in der Mulinette fein mahlen. Wer Brotreste mit verarbeiten will, kann sie in diesem Schritt gleich dazu geben. (Ich kam bloß auf die Idee, weil die Kinder sich standhaft weigern ihre Brotrinde zu essen. Inzwischen schneiden wir so schon gleich weg, so können wir sie wenigstens noch benutzen für Croutons und Ähnliches. Wenn sie schon angenagt sind, mag ich das nicht 😀 .)
WP_20160202_11_17_03_Pro
Wenn die Haselnüsse und Brot fein gemahlen sind, kann die Avocado gleich mit in die Mischung, ebenso der fertige Lauch. Alles gut miteinander vermischen.
WP_20160202_11_24_05_Pro
Wie man bei mir auf dem Foto sieht, ist es nicht ganz so fein geworden. In der großen Küchenmaschine wär es wahrscheinlich viel feiner geworden, aber ich wollte die nicht auch noch schmutzig machen.
WP_20160202_11_24_00_Pro
Nun die Petersilie fein hacken und dazu geben. Klar, die Petersilie hätte auch mit püriert werden können, aber die Kinder mögen die Petersilie lieber stückig dazu.
So das wars schon! Nun noch einmal alles kräftig salzen und pfeffern und ab über die Pasta damit.
Ich könnte mir vorstellen, dass einige Tropfen Zitronensaft dazu auch sehr gut schmecken. Oder gleich von Anfang an noch Knoblauch mit rein… (Ich koche Pasta meist unter der Woche, darum mache ich unsere Pestos fast immer ohne Knoblauch, damit mein Mann auch davon essen kann 😉 .)
Auch dieses Pesto eignet sich natürlich ganz wunderbar als Brotaufstrich!
Guten Appetit!

1 Kommentare

  1. Pingback: Kochen im Wochenturnus: Vegan, zerowaste, familientauglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *