Neuigkeiten, Änderungen und ein Herzliches Willkommen!

WP_20160220_16_32_25_Rich

Hier ist er nun also: Der neue Blog!

Der ganze Umzug war ja eigentlich gar nicht geplant. Eigentlich wollte ich bloß die Werbung los werden. Und ein neues Theme haben. Die Werbung war ich schnell los geworden. Ich brauchte nur meinen Tarif zu wechseln von kostenlos in Premium und schwups war sie weg. Das neue Theme hatte ich fast genau so schnell gefunden, wie ich den Account gewechselt habe und mir – ganz zerowaste-untypisch – gleich gekauft. Doch dann musste ich feststellen: Mein Theme konnte ich auf meinem ursprünglichen WordPress.com Blog überhaupt gar nicht benutzen. Außerdem wollte mir einfach kein Domain-Name einfallen. Der war schließlich kostenlos im Premium-Paket enthalten und ich wollte schon gerne einen Domain-Namen haben, der zu mir und dem was ich machte, passte. Plantbase war zwar okay gewesen, aber inzwischen beschäftigte sich der Blog nicht mehr nur noch mit unserer veganen Ernährung. Inzwischen waren mir die Themen Minimalismus und Zerowaste genauso wichtig geworden (und einige andere auch, aber die kommen erst nach und nach) und das sollte der Titel des Blogs schon irgendwie mitteilen.

WP_20160227_13_02_13_Pro

Dann war auf einmal das Interesse meines Mannes geweckt. Ich fragte ihn, ob er auch Lust hätte im Rahmen dieses Blogs zu schreiben. Die Idee, dass zwei (Ehe-) Partner einen Blog zusammen bearbeiten hatte ich schon häufiger im Internet gesehen und fand sie total gut.

Ja, er hat Lust zu schreiben. Ich möchte euch hiermit ganz offiziell den Mann an meiner Seite vorstellen: Felix. Er wird, für den Anfang, in unregelmäßigen Abständen bloggen. Er hat zwar schon das Eine oder Andere Thema im Kopf, aber das Bloggen ist für ihn absolutes Neuland. Wir werden sehen was sich entwickelt. Die Fotos in diesem Artikel sind z. B. von ihm.

WP_20160227_13_03_57_Pro

Und somit grübelten wir dann zu zweit über die Sache mit der Domain und dem gekauften Theme, dass wir nicht verwenden konnten und all die Dinge, die wir tun wollten, und die wir umsetzten und so weiter und so fort. Und auf einmal war klar: Wir würden eine selbstgehostete Seite erstellen und uns in der Thematik nicht einschränken auf Zerowaste oder Veganismus oder Minimalismus. Wir würden über unser einfaches Leben schreiben. Und schon hatten wir den Namen.

Also „the simple life“. Oder? In unseren Ohren klang das nicht so gut. Wir leben zwar, und wir erleben auch viel und wir tun vor allem die Dinge, die unser Leben bereichern, aber wir sehen uns im Vordergrund in unserer Rolle als Eltern. Wir stellen unseren Kindern ein erfüllendes und liebevolles (und oft auch total chaotisches 😀 ) Zuhause zur Verfügung. Und so wurde „the simple home“ der neue Domain-Name. Dass er den einen oder anderen Leser vielleicht ein wenig an Zero waste home erinneren würde, fand ich sogar ziemlich gut.

Als uns klar war wie es weitergehen würde, kündigte ich den Premium-Account wieder auf (darum habt ihr dann doch wieder die ganze Zeit Werbung gesehen, sorry) und machte mich an den Umzug. Es war ein „Gefummel“ und „Hochgelade“ und „Heruntergelade“ und „Hin“ und „Her“ und ich hätte mir manchmal echt die Haare raufen können! Dann sind die Kinder auch noch nacheinander krank geworden. Erst war der Kleine krank, dann gab er alles an den Großen und die Mama weiter, die waren dann auch eineinhalb Wochen krank, dann waren alle eine Woche fit, dann wurde der Kleine wieder krank und gibt nun grade wieder alles an den Großen weiter. (Und falls ihr euch fragt wieso wir momentan so oft krank sind: es kommen zur Zeit viele viele neue Kinder in den Kindergarten und die tauschen grade ganz fröhlich ihre Viren mit dem Rest der Belegschaft aus…) Dann startete auch noch die Gartensaison 2016 – beinahe ohne uns…!

WP_20160227_13_02_50_Pro

Aber ich habe es geschafft (und bin total super stolz auf mich!! :D)! Im Großen und Ganzen haben wir alles rüber bekommen. Es kann sein, dass hier und da ein Link noch nicht läuft und die Rezepte-Sektion funktioniert noch nicht so wie sie soll, aber das werde ich nach und nach alles noch beheben. Was sich jetzt geändert hat? Auf den ersten Blick ist es immer noch WordPress, genau. Aber jetzt benutzen wir WordPress von wordpress.org, nicht vorn wordpress.com. Wir mussten uns WordPress von dort herunter laden, uns eine Domain mit eigenem Webspace kaufen und alles miteinander verknüpfen. So konnten wir dann auch das Theme, dass ich für den Blog gekauft hatte, einbinden. Und anschließend musste dann der Blog noch von wordpress.com hierher rüber wandern. Und natürlich war nichts so einfach, wie es überall angepriesen wurde, obwohl ich Schritt-für-Schritt-Anleitungen gefolgt bin… 😀

Wir wollen, trotz des Umstandes, dass noch nicht alles einwandfrei funktioniert, jetzt den Wechsel durchziehen und hier weiter bloggen.

In diesem Sinne: Herzlich Willkommen auf the simple home! Wir freuen uns, dass ihr da seid! :)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *