Spinatschnitten

Spinatschnitten vegan lowfat zerowaste

Heute geht es weiter mit den frühlingshaften Rezepten. Als wir heute morgen auf dem Markt waren, konnte ich mein Glück gar nicht fassen: Nicht nur Erdbeeren und Rhabarber, nein es gab auch noch frischen Baby-Blattspinat!!! Und dieser ist das erste Gemüse das wir endlich wieder aus der Eigenproduktion unserer Marktleute kaufen können! Was hab ich mich gefreut! Und das passte ideal, weil ich mir für eins der kommenden Blogrezepte vorgenommen hatte irgendwas mit Kichererbsen und Spinat zu machen. Damit kann ich dies nun gleich abhaken!

Es gibt also heute Spinatschnitten, ohne Fett (bis auf ein wenig Öl fürs Backblech), mit einer Erdbeer-Dattel-Soße und dazu hatten wir Kartoffelpüree. Alle dafür notwendigen Lebensmittel konnten wir vollkommen verpackungsfrei kaufen.

Spinatschnitten

Prep Time: 30 minutes

Cook Time: 30 minutes

Total Time: 60 minutes

Yield: Als Beilage für 4 Personen; als Hauptmahlzeit für 2 Personen

8-12 Schnitten

Calories per serving: 640,5

Fat per serving: 8,34g

Carbs per serving: 86,5g

Protein per serving: 49,9g

Spinatschnitten

Wir haben die Erdbeersoße kalt dazu gegessen. Es war total lecker! Bei uns gab es auf Wunsch der Kinder Kartoffelpüree dazu und nein, die Kinder haben die Schnitten nicht gemocht und schon gar nicht mit Soße! :D Mir und Felix haben sie super geschmeckt! Das Kartoffelpüree dazu war auch wieder erwarten ziemlich gut. Ich habe zuerst befürchtet, dass das Kartopü und die Erdbeersoße nicht zusammen passen würden. Überraschenderweise passte es sehr gut!

Ingredients

Für die Schnitten:
500g gekochte Kichererbsen
Salz
Pfeffer
2 Handvoll Spinat
2 kleine Zwiebeln
1 Bund Dill
1-2 TL Bratöl für das Backblech
Für die Soße:
3 große Erdbeeren
3 Medjool Datteln oder 6 kleine Datteln
Saft von 1/2 Zitrone
gegebenenfalls Ahornsirup (ich brauchte 3 Teelöffel)

Instructions

    Die Kichererbsen in den Mixer geben und mit Wasser auffüllen bis sie grade damit bedeckt sind. Den Saft einer grob gepressten halben Limette sowie Salz und Pfeffer dazugeben und gut durchpürieren.
    Den Spinat waschen und klein schneiden. Den Dill ebenfalls waschen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.
    Nun alle Zutaten in eine große Schüssel füllen. Sesam hinzufügen und alles gut mit einander vermischen.
    Ein Backblech dünn mit Öl bepinseln. Die Kichererbsenmasse ungefähr 1cm dick darauf verstreichen. An den Rändern etwas begradigen.
    Bei 180°C Umluft in den Backofen schieben und 30 Minuten backen.
    In der Zwischenzeit für die Soße die Erdbeeren waschen und zusammen mit den Datteln, dem Saft einer grob gepressten halben Zitrone und ca. 350ml Wasser im Mixer pürieren. Die Soße probieren. Sollte sie zu sauer sein, mit Ahornsirup abschmecken. Ich habe 3 TL Ahornsirup benötigt.
    Wenn die Backzeit um ist, das Blech mit der Kichererbsenmasse aus dem Backofen holen. Die gebackene Masse in Rechtecke zerschneiden. Vorsichtig arbeiten, die Schnitten reißen leicht ein. Unbedingt mit einem Pfannenwender vom Backblech heben! Mit der Erdbeersoße und Beilagen nach Wahl servieren.

Notes

Die Kalorienangabe bezieht sich nur auf die Spinatschnitten ohne Soße und weitere Beilagen. Ich weiß nicht genau wieviel Spinat ich hatte, ich habe vergessen ihn vorher abzuwiegen. Ich habe für die Berechnung 300g angegeben, wobei ich glaube, dass es weniger war. Die Erdbeersoße hat ohne Ahornsirup 460 Kalorien. 1TL Ahornsirup hat ungefähr 7 Kalorien.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *