Vegane Low-Fat Birnen-Donuts

Rezept lowfat Donut Birnenmark

Fettarme vegane Donuts gefällig? Für diese super saftigen Donuts habe ich einfach das Grundrezept meines neuen veganen Lieblings-Grundteigs minimal abgewandelt: Ich habe das Apfelmark durch Birnenmark ersetzt, den Teig statt in einer Springform in meine Donut-Backform gefüllt, etwas mehr Backpulver hinzufügt und ganz klassisch hellen und dunklen Guss auf den fertigen Donuts verteilt. Ist wieder super beim Spielbesuch angekommen! 😀

Warum ich ausgerechnet Birnenmark genommen habe? Weil ich mir angewöhnt habe, jeden Mittwoch unsere Obstreste zu verkochen. Diese Woche waren Birnen über, also habe ich Birnenmark gekocht. Und weil ich einen Kuchen für einen Besuch brauchte, habe es gleich verarbeitet… 😉

Vegane Low-Fat Birnen-Donuts

Prep Time: 10 minutes

Cook Time: 15 minutes

Total Time: 25 minutes

Yield: Reicht für ca. 20 Donuts

Vegane Low-Fat Birnen-Donuts

Ingredients

2 Tassen Mehl
3/4 Tasse Zucker
1 TL Natron
1 TL Backpulver
6 großzügige Äpfel Birnenmark
1 Tasse selbstgemachte Hafermilch
5 TL Apfel-Essig
Für den Guss:
1 Tasse Puderzucker
etwas Pflanzendrink oder Zitronensaft
vegane Schokolade (unsere war aus dem Unverüackt-Laden)

Instructions

    Erst die trockenen Zutaten gründlich miteinander vermischen. Dann Birnenmark, Hafermilch und Apfel-Essig hinzufügen. Alles grob verrühren.
    Den Teig im Idealfall nun in eine Silikon-Donutform füllen. Wer keine Silikonform hat, so wie ich, nimmt eine normale Donutbackform und fettet diese vorher mit Öl ein. Bei einer normalen Backform für 12 Donuts wird noch Teig über bleiben. Daraus kann man nochmal etwa 8 Donuts backen. Die Form nun bei 180°C für 15 Minuten in den Backofen schieben. Die fertigen Donuts mit einer kleinen Gabel vorsichtig aus der Form lösen und anschließend auf ein Brett oder einen großen Teller zum Auskühlen legen. Das Backblech noch einmal einfetten und den übrigen Teig verteilen. Die zweite Runde Donuts wird vermutlich etwas schneller fertig sein, da der Backofen ja nun schon aufgeheizt ist. Also ruhig schon 8 bis 10 Minuten mal einen Blick in den Ofen werfen.
    Wenn die Donuts ausgekühlt sind den Puderzucker mit der Hafermilch (oder dem Zitronensaft) verrühren und gleichmäßig auf der Hälfte der Muffins verteilen. Die Schokolade nun vorsichtig im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen (in der Mikrowelle aber echt vorsichtig sein, die Schokolade kann da tierisch schnell verbrennen!) und auf der anderen Hälfte der Donuts verteilen. Anschließend trocknen lassen (an heißen Tagen am besten gleich in den Kühlschrank damit).

Ich habe übrigens endlich Zeit gehabt, eine Linkliste zu erstellen und die Rezepte in der Menüleiste einzuordnen. Es ist noch nicht perfekt, aber es ist ein Anfang 😉 . Viel Spaß beim Stöbern!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *