Minimalismus

Weißt du eigentlich was du hörst, wenn es absolut still ist?

Minimalismus ist das was sich dir offenbart, wenn du bereit bist dich der Stille und der Leere zu übergeben. Wenn du dich in einem leeren Zimmer befindest, in dem es keine Geräusche gibt, die dich beeinflussen wird dir das Wunderbarste wiederfahren, das du jemals erlebst hast: Du selbst – in all deinen Facetten, in all deiner Tiefgründigkeit.

Wer bist du? Bist du die Poster an deiner Wand? Bist du das Gemälde im Schlafzimmer? Bist du das Essen in deinem Kühlschrank? Bist du die Kosmetika in deinem Bad, die Bücher, CDs, DVDs in deinem Regal? Bist du die Kleidung, die du trägst, das Auto das du fährst, die Wohnung, die du hast, die Arbeit, die du täglich verrichtest… Bist das wirklich du?

Wie voll ist dein Leben?

Auf unserer zerowaste Reise ist dieser Aspekt für uns der Wertvollste geworden: Der Minimalismus. So einfach und doch so wirkungsvoll. Wir hatten anfangs Hemmungen uns von Dingen zu trennen, wir hatten Angst wir würden den Großteil unseres Besitzes vermissen. Aber dann wurden wir geradezu süchtig nach dem Ausmisten. Je mehr wir entsorgten, umso freier fühlten wir uns. Ja, es ist uns tatsächlich passiert, dass wir einige Dinge aussortiert hatten, die wir dann später doch gebraucht hätten. Oder wir dachten, dass wir sie gebraucht hätten. Aber dann fanden wir heraus, dass wir sie doch nicht benötigten.

Minimalismus entleert dein Leben von all dem Gerümpel, dass deine Schränke füllt und das du doch niemals brauchen wirst. Niemals. Minimalismus ist eine Bereicherung. Uns erging es immer so, dass wir uns unglaublich viele Dinge vorgenommen hatten und sie dann doch nicht erledigen konnten, weil uns zuviele Dinge wirklich im Weg herum standen. Sei es die vollgestopfte Küche, das vollgestopfte Wohnzimmerregal, der überquellende Kleiderschrank, die Massen an Sachen, die sortiert und organisiert werden mussten oder all die Bekanntschaften, die wir noch mit uns herum schleppten, die uns in unserer Entwicklung behinderten oder uns sogar schadeten. Oder der Beruf, der uns fertig machte, den wir uns jedoch nicht trauten zu wechseln, weil wir uns vor den finanziellen Folgen fürchteten…

Minimalismus ist Freiheit, Glück und Zufriedenheit. Und Minimalismus ist finanzielle Sicherheit.

Wenn auf einmal nicht mehr jedes neue Produkt gekauft wird, dass so unglaublich groß angekündigt wird, bleibt Geld übrig. Erst nur ein wenig. Und dann immer mehr und mehr. Und auf einmal ist soviel Geld übrig, dass es für den Ballett-Unterricht reicht, den du dir schon als kleines Mädchen sehnlichst gewünscht hast. Oder für ein Surfbrett oder ein Rennrad oder die Reise nach Thailand oder oder oder.

Minimalismus zeigt dir wer du bist. Und Minimalismus ist dein Schlüssel zu deinen Träumen.