Greendream

Heute gibt es gr├╝n: Erbsenaufstrich “Greendream” ­čśÇ

An Weihnachten hat mein Vater mich, meine kleine vegane ┬áFamilie und meine vegane Schwester mit einigen veganen K├Âstlichkeiten ├╝berrascht. Unter anderem hat er uns einen Erbsen-Aufstrich und einen Bohnen-Aufstrich gezaubert. Der Bohnen-Aufstrich war lecker, aber da ich selber ja schon Expertin im Bohnen mixen bin, findet er hier keine weitere Erw├Ąhnung. Doch die Idee Erbsen f├╝rs Brot zuzubereiten, fand ich ziemlich genial! (Ja ich hab ihn auch f├╝r seine Ideen gelobt (auch f├╝r die leckere vegane Suppe – hat er wirklich supi supi gemacht)!) Ich hab ihn nicht nach seinem Rezept┬ágefragt, weil da Kreuzk├╝mmel drin war und ich echt nicht so der Kreuzk├╝mmel-Fan bin (als aufmerksamer Leser meines Blogs ist einem dieser Umstand nat├╝rlich l├Ąngst bekannt…). Hier ist nun meine Variante:

Ein Erbsen-Traum in gr├╝n!
Ein Erbsen-Traum in gr├╝n! Hurra!

Zutaten:

– 1 Tasse Tiefk├╝hl-Erbsen (m├╝ssen nicht aufgetaut werden)

– 1/2 TL Chiliw├╝rzer

– 1 Prise Chiliflocken

– 1/2 TL Salz

– 1 Schuss Ahornsirup

– 1 TL Mandelmus (optional)

– etwas Wasser (optional)

Alle Zutaten in der K├╝chenmaschine zu einem cremigen Muss verarbeiten. Gegebenenfalls etwas Wasser dazu geben. Die Masse kann anfangs etwas trocken sein. Der Vorgang kann ein Weilchen dauern, wenn man die Erbsen vorher nicht aufgetaut hat, wie ich. Wenn man das Mus einige Stunden durchziehen l├Ąsst, schmeckt es tats├Ąchlich immer besser. Am leckersten schmeckt es nat├╝rlich auf frischem Brot, wie zum Beispiel auf┬ádiesem. Aber es ist auch ein sehr gelungener gr├╝ner Dip. Ich k├Ânnte ihn mir auch in Kombination mit einer Avocado vorstellen oder als Ersatz f├╝r eine Guacamole, wenn man grade auf eine fettarme Ern├Ąhrung setzt.

Genie├čt ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.